United States

Architekturreise , ab Casablanca

Leistungen

  • 07 Übernachtungen in HP in Hotels der gewünschten Kategorie
  • Qualifizierte, sehr gut deutsch sprechende Reiseleitung ab/bis Flughafen Casablanca
  • Transport: Klimatisierter Bus, max. 48 Plätze, für die gesamte Rundreise ab/bis Flughafen Casablanca
  • Lokale Stadtführer in Casablanca, Rabat, Meknes, Fes, Marrakech
  • Eintritte: Hassan II. Moschee, Chellah, Medersen Bou Inania in Meknes und Fes, Medersa Attarine in Fes, Saadier Gräber, Bahia Palast, Museum Dar Si Said, Medersa Ben Youssef und Majorelle Garten
  • Basis Trinkgelder im Hotel und die Gepäckträgergebühren
  • Freiplatzregelung: Ab 15 zahlenden Gästen
    1 Freiplatz im Einzelzimmer

Tip

  • Erweitern Sie die Reise auf 10 oder 12 Tage. So können Sie noch die Wüste mit den Ksour und Kasbahs erleben:
    Lehmburgen, die den örtlichen Berberstämmen als Residenzen dienten; herrschaftliche Privatwohnsitze oder ganze Wehrdörfer, mit vielen kleineren und größeren Gebäuden.

Download Prospekt der Tour

telecharger brochures gulliver

Die Architektur Marokkos wurde maßgeblich von den Mauren geprägt nach der Grundlage der andalusischen Baukunst. Die islamische Geschichte, der religiöse Ursprung, sowie Spuren von afrikanischer und abendländischer Kultur spiegeln sich in der marokkanischen Bauart wieder. Reisen Sie auf diesen Spuren in der traditionellen und zeitgenössischen Architektur.

Empfang durch Ihre Reiseleitung. Fahrt zur Hassan II. Moschee, eines der größten religiösen Einzelbauwerke der Erde, vom französischen Architekten Michel Pinseau entworfen. Das Innere ist prachtvoll mit Marmor, Keramik Plättchen und Schnitzereien aus Zedernholz ausgeschmückt.

Fahrt nach Rabat. Sie besichtigen den Königspalast (von außen) und die Meriniden Nekropole Chellah, die allein schon wegen dem gewaltigen Eingangstor Beachtung verdient. Sie fahren weiter zur unvollendeten Alten Großen Moschee, deren weithin sichtbares Zeichen das aus rötlichem Sandstein errichtete Minarett ist, das gegen Ende des 12. Jh erbaut wurde. Anschliessend Besuch des prunkvolle Mausoleums der verstorbenen Könige Mohammed V. und Hassan II. Abschliessend machen Sie einen Spaziergang durch die engen und beschaulichen Gassen der Kasbah Ouadaia.

Fahrt nach Meknes, die Stadt der Tore. Gigantische Mauern umgeben die durch den mächtigen Sultan Moulay Ismail geprägte Stadt. Sie sehen die verschiedenen Tore, das Bab el Berdein sowie das Bab el Khemis, beide im Jahre 1687 nach demselben architektonischen Bauplan aller berühmten Tore von Meknes erbaut. Nicht zu vergessen das Bab El Mansour, das schönste Tor Marokkos, welches mit mächtigen Säulen und Kapitellen aus Volubilis geschmückt ist.
Sie sehen auch das Mausoleum von Moulay Ismail sowie die Bou Inania Medersa, das schönste Theologie-Internat Marokkos. Ihr Bau vertritt den maurisch-andalusischen Architekturtypus, wie ihn die Meriniden zu bewerkstelligen wussten. Fahrt nach Fes.

Besichtigung von Fes, die geistige und kulturelle Hauptstadt Marokkos. Fes ist reich an Zeugnissen andalusisch-maurischer Kunst in Form von über 400 Moscheen, Medressen, Brunnen und anderen Bauwerken.

Richtung Süden fahren Sie zuerst durch die Saiss-Ebene bis nach Ifrane, der sowohl im Sommer als auch zum Wintersport besuchte Fremdenverkehrsort. Weiterfahrt durch eine reizvolle bewaldete Berglandschaft, durch eine von Obstplantagen, Feldern und Wäldern geprägte Gegend und
durch das Landwirtschaftszentrum Kasbah Tadla bis nach Marrakech.

Marrakech, vor der großartigen Kulisse des Hohen Atlas gelegen. Die Stadt ist im 11. Jh gegründet worden und weist hervorragende Kulturdenkmäler des hispano-maurischen Stils vom 11. bis 19. Jh auf. Sie sehen die Koutoubia-Moschee – das Wahrzeichen der Stadt, die Saadier Gräber ein architektonisches Meisterwerk, das Bab Agnaou aus der Blütezeit der Almohaden, den Bahia Palast (bedeutendster Wesirpalast Marokkos mit reichhaltiger Innenausstattung) sowie das Museum
Dar Si Said. Nachmittags sehen Sie die Souks, sowie den berühmten Place Djemaa-el-Fna, wo sich zu jeder Tageszeit ein unsag-bares Treiben von Händlern, Volksunterhaltern, Märchen-erzählern, Gauklern, Musikanten, Kartenlegern und Schlangenbeschwörern abspielt.

Vormittags besuchen Sie die Medersa Ben Youssef, eine Mitte des 14. Jh unter dem Meriniden Sultan Abou el Hassan gegründete Koranschule. Anschließend geht es weiter zum Majorell Garten, ein kleiner botanischer Garten, den der berühmte französische Kunstmaler und Dekorateur Jacques Majorelle in den 20er Jahren anlegte – einer der schönsten Orte Marrakechs. Nachmittags Freizeit.

ransfer zum Flughafen von Casablanca

Name*
Email*
Thema
Anzahl der Personen
Nachricht

Facebook
YouTube
Instagram

Gulliver

In unserem Reisebüro in Tanger, Marokko beraten Sie Reiseprofis ausführlich über Ihr gewünschtes Reiseziel für Ihren Urlaub oder Ihre Geschäftsreise und buchen für Sie bei den besten Veranstaltern und Airlines.

Galerie

Schreiben Sie uns eine E-Mail

Kontakt

  •   2, Rue de la Haye, 90000 Tanger, Maroc

  •    +212 539 341 473

  •    contact@gulliver.ma